Backmischung für Sauerteigbrot #4 – nur im Handel erhältlich –

4,50 

  • 500g Backmischung
  • ausreichend für ein Brot von ca. 700g
  • Mehl aus ungespritztem Getreide
  • ohne Zugabe von Hefe
  • Du fügst nur noch Wasser und Salz hinzu
  •  gute Bekömmlichkeit durch lange Reifezeit (mindestens 12 Stunden)
  • bessere Frischhaltung durch Sauerteig
  • weizenfrei
  • vegan
  • 100% Urkorn

Nicht vorrätig

  Stellen Sie eine Frage

Beschreibung

Deine Vorteile:

Wenn du herkömmliches Brot vom Bäcker schlecht verträgst, dann solltest du unsere Backmischung für Sauerteigbrot probieren. Denn viele Bäcker geben dem Brot nicht mehr die nötige Zeit zu reifen, sodass schwer verdauliche Stoffe nicht abgebaut werden können. Dadurch haben Viele Beschwerden, wenn sie Brot essen. Die traditionelle Herstellung mit Sauerteig hat den großen Vorteil, dass das Mehl gut verquellen kann und die enthaltenen Mikroben das Brot für uns vorverdauen. Insbesondere Menschen mit einem empfindlichen Magen greifen immer mehr auf Brote zurück, die mit Sauerteig getrieben wurden.

Ein weiterer Vorteil ist die gute Frischhaltung, die ein Sauerteigbrot hat. Die „guten“ Bakterien im Sauerteig sorgen dafür, dass die „schlechten“ Fäulnisbakterien in Schach gehalten werden. Deshalb kannst du ein Sauerteigbrot bei richtiger Lagerung länger als eine Woche aufbewahren, ohne dass sich Schimmel bildet.

Einfache Herstellung:

Bereite dir dein frisches Sauerteigbrot selbst zu, ganz ohne Zugabe von Hefe. Denn gutes Brot besteht nur aus drei Zutaten: Mehl, Wasser und Salz – mehr nicht. Deshalb enthält unsere Backmischung nur Mehl und getrockneten Natursauerteig. Du fügst nur noch Wasser und Salz hinzu und gibst dem Brot die nötige Zeit, die es braucht. Du backst wie zu Urgroßmutters Zeiten: Abends knetest du das Brot und stellst es über Nacht zur Gare. So werden die im Getreide für uns schwer verdaulichen Stoffe größtenteils abgebaut und du erhältst ein sehr bekömmliches Brot, das aromatisch ist und lange frisch hält.

Unser Anspruch: 

Wir legen Wert auf guten Geschmack, deshalb verwenden wir ausschließlich das volle Korn. Die darin enthaltenen Ballaststoffe wirken sich außerdem positiv auf die Darmflora aus und halten lange satt.

Unser Sauerteigbrot #4 ist eine Urkornmischung aus Emmer und Einkorn. Diese beiden Getreidesorten sind für Menschen, die Weizen schlecht oder nicht vertragen, häufig besser bekömmlich, da diese Getreidesorten noch nicht hybridisiert wurden. Es entsteht ein mildes Brot, das auch Kinder gerne essen.

Wenn du zum ersten Mal mit Sauerteig backst, findest du hier eine genaue Anleitung:
www.kulturgut.blog/Brotbackmischung

Zusätzliche Information

Gewicht 0.5 kg
Größe 13 × 8 × 4 cm
Anleitung

1. 350ml handwarmes Wasser (ca. 37°C) in eine Schüssel geben, dann den Packungsinhalt hinzufügen.
2. Alles von Hand oder mit einem Rührgerät verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht.
3. Den Teig abgedeckt für 30-60 Minuten ruhen lassen.
4. 7g Salz hinzufügen und unterkneten.
5. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform (25x10cm) geben.
6. Mit einem feuchten Tuch abgedeckt mindestens 10 Stunden bei Raumtemperatur (21-23 °C) gehen lassen,
bis sich an der Oberfläche kleine Risse zeigen.
7. Im vorgeheizten Backofen bei 250°C Ober- /Unterhitze zunächst für 20 Minuten backen. Dann die
Temperatur auf 190°C reduzieren und für weitere 50 Minuten backen.
8. Vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.

Zutaten

Emmer-Vollkornmehl. Einkorn-Vollkornmehl; Einkornsauerteig getrocknet (Natursauerteig aus Einkornvollkornmehll und Wasser)

Allergene:
Enthält Gluten. Kann produktionsbedingt Spuren von anderen glutenhaltigen Getreidearten und Sesam enthalten.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Backmischung für Sauerteigbrot #4 – nur im Handel erhältlich –“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Keine Angebote mehr für dieses Produkt

Allgemeine Anfragen

Bisher gibt es keine Anfragen.